Frauenmeisterschaften bereichern den Boxsport in Deutschland, Landesverband Bayern erboxte sieben Goldmedaillen

Die 8. deutschen Frauenmeisterschaften im Boxen, die in der schönen Stadt Wismar ausgetragen wurden, waren nicht nur vom PSV Wismar hervorragend ausgerichtet worden, sondern diese entwickelten sich auch im Vergleich zu den Vorjahren zur absolut besten Meisterschaft für das Frauenboxen in Deutschland.

In Anbetracht dessen, dass Frauenboxen ab 2012 in London als olympische Sportart im Programm aufgenommen wurde, hat dieser Tatbestand eine enorme Leistungsexplosion ausgelöst, wie dieses trotz tropischer Temperaturen in der Sporthalle in Wismar von den 89 Teilnehmerinnen unter Beweis gestellt wurde.

Freudestrahlend begrüßte DBV-Präsident Jürgen Kyas die Teilnehmerinnen mit ihren Trainern zu diesem Boxfest in der schönen Wismarer Sporthalle. Willkommen heißen konnte er auch die den Boxsport unterstützende Bürgermeisterin der Stadt, Frau Dr. Rosemarie Wilcken, die eine Ehrung erfuhr, wie auch den ehemaligen Ministerpräsidenten von Schleswig Holstein, Björn Engholm, und den Boxsportförderer Peter Siemons. Insgesamt waren in den sechs Veranstaltungen während den drei Tagen 78 Kämpfe erforderlich, um die jeweiligen Siegerinnen in den verschiedenen Altersgruppen wie auch Gewichtsklassen zu ermitteln. Es wurden tolle Gefechte geboten, die kämpferisch, und auch technisch hervorragend waren, dabei gab es einige Überraschungen, denn nicht in jedem Fall konnten sich die als Favoriten bezeichneten Boxerinnen durchsetzen.

Als ein besonderes Talent entpuppte sich die Hanauerin Sarah Bormann, die geradlinig boxend im Halbfinale die Vizemeisterin des Vorjahres Cindy Petereit (Sachsen) eliminierte und die tolle Leistung im Finale gegen Ludmilla Prokhorov wiederholte und erstmals Meisterin im Halbfliegengewicht wurde.

Die bisher unbesiegte Berlinerin Auize Nimani, von Thorsten Schmitz betreut, setzte ihre Siegesserie weiter fort, hatte jedoch im 1. Kampf mit der Ludwigsburgerin Britta Wolf so ihre Probleme, löste diese jedoch und gewann nach Punkten. Die nächsten Gegnerinnen von Azize Nimani, Natalia Bauer (Niedersachsen) und Jenny Runge (Brandenburg) konnten den Siegeswillen nicht stoppen und mussten sich geschlagen geben.

Stark besetzt war das Leichtgewicht, hier war die Regensburgerin Julia Irmen die hohe Favoritin, sie gewann die beiden ersten Kämpfe gegen Stafanie Tubach (Mittelrhein) und Anette Klose (Hessen) ohne großen Probleme. Doch im Finale traf sie auf eine mit großem Siegeswillen ausgestattete Tasheena Bugar (Karlsruhe), die vorher zwei überzeugende Siege gegen Rosalie Skowron (Berlin) und Janina Bonordon (Niedersachsen) landete.

Es kam zu einer Begegnung, die ganz im Zeichen von Schlagwechseln stand, bei der keine der beiden Damen Vorteile verbuchen konnte, es war schwierig die Gewinnerin zu ermitteln, so entschied das Kampfgericht den Sieg mit 3:2 Wertungstreffern an Taheena Bugar zu geben.

Eine imponierende Vorstellung gab Andrea Strohmaier im Mittelgewicht ab, denn sie gestaltete ihre Kämpfe nach dem Prinzip, Angriff ist die beste Verteidigung und bezwang nacheinander Sara Knieper (Berlin), Christin Ungefroren und schließlich Janine Hofmann (Köln) und wurde wie im Vorjahr deutsche Meisterin im Weltergewicht. Im letzten Gefecht trafen mit Ulrike Brückner (München) und Nikolina Orlovic (Augsburg) zwei Vertreterinnen aus Bayern aufeinander, die es unbedingt wissen wollten, Meisterin im Mittelgewicht zu werden. Nach vier wechselvollen Runden, in denen jede Vorteile für sich verbuchen konnte, die meistens im Nahkampf erzielt wurden, gab es einen hauchdünnen 2:1 Punktsieg für die Augsburgerin Nikolina Orlovic. Bester Landesverband wurde schließlich Bayern mit sieben erboxten Meisterschaften vor Niederrhein und Westfalen mit je drei Titeln.

Termine

27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019

unterstützt durch ...

Deutscher Boxsport-Verband e.V.
Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok